hilft Ihnen, Ihre Einzigartigkeit
     mutig und kraftvoll zu leben.
begleitet Sie zu einer
     erfüllten Partnerschaft.
lässt Sie Ihr Herz für
     Ihren Partner öffnen.
lässt Sie die Seele
     Ihres Kindes erfassen.
öffnet den Zugang zur
     Einzigartigkeit Ihres Kindes.
hilft, den Selbstfindungsprozess
     Ihres Jugendlichen
          verständnisvoll zu begleiten.
schafft Verständnis für Ihre
     Biographie und Versöhnung
          mit der eigenene Familie.
hilft Ihnen, Ihre Berufung
     zu finden und zu leben.
begleitet Sie zur erfolgreichen
     Führung Ihres Unternehmens.
bietet Möglichkeiten für eine
     harmonische und produktivitäts-
          fördernde Teamgestaltung.
Die Psychologische Numerologie nach Dr. Mazza ®

Entdecke die Botschaft des persönlichen Jahres

Erfahre alles über dein Persönliches Jahr und finde Wege, um dein Potential zu entfalten


Ein neues Lebensjahr bedeutet eine einzigartige Möglichkeit neu zu beginnen, Altes loszulassen, um endlich das zu manifestieren, was du dir wünscht. In diesem Blog-Artikel verrate ich dir, wie du dein persönliches Jahr berechnen kannst. Anschließend kannst du die Botschaft deines persönlichen Jahres erfahren und die Lernaufgabe, die damit verbunden ist erkennen.
Wirksame Hilfestellungen und Lösungsansätze sind bei jedem persönlichen Jahr dabei, um dir dabei helfen, tatsächlich im neuen Jahr all deine Ziele zu erreichen.

Das Persönliche Jahr berechnen

Das Persönliche Jahr wird aus der Ziffern-Quersumme von Geburtstag und Geburtsmonat, die mit den Ziffern des aktuellen Jahres addiert wird, errechnet. Das Geburtsjahr des Menschen wird hierbei nicht berücksichtigt. Numerologisch betrachtet ist das persönliche Jahr das Lebensjahr, das sich jeweils von Geburtstag zu Geburtstag erstreckt. Es beginnt erst mit dem Geburtstag im aktuellen Jahr und dauert bis zum nächsten Geburtstag im nächsten Jahr an.

Beispiel:
Die Person ist am 17. 8. 1980 geboren und möchte ihr Persönliches Jahr für 2022 ermitteln.
1 + 7 + 8 + 2 + 0 + 2 + 2 = 22  => 2 + 2 = 4
4 ist die Zahl des Persönlichen Jahres dieser Person - ab ihrem Geburtstag am 17.8.2022 bis zu ihrem nächsten Geburtstag am 17.8.2023.

Persönliches Jahr 1: Der Beginn eines neuen Lebensabschnittes

Das persönliche Jahr 1 ist das Jahr des Neubeginns. Es steht ganz im Zeichen von Veränderung, Klärung und der Bereitschaft zum Loslassen. Man spürt, dass man von Altem Abschied nehmen und in eine neue Richtung gehen will. In diesem Jahr kann man wirklich neu beginnen und sich neu orientieren.

Die Lernaufgabe des persönlichen Jahres 1 spiegelt diese Aspekte wider: Du wirst dazu aufgefordert, die Vergangenheit ohne Angst hinter dich zu lassen und mutig und voller Kraft Wege der Veränderung zu gehen. Es ist in diesem Jahr aber auch wichtig, innezuhalten. Denn nur der ruhige Blick in die Tiefen unserer Seele macht es möglich, ungestillte Bedürfnisse und ungelebte Träume zu erforschen, die einen dann auf den Pfad des Wandels führen. Als Phase des Aufbruchs kann im Jahr 1 die Basis für die nächsten 9 Jahre geschaffen werden.

Hilfestellungen für das persönliche Jahr 1

Um die Qualität des Jahres 1 bestmöglich für dich zu nutzen, kannst du auf folgende Strategien zurückgreifen: Gehe am Anfang dieses Jahres bewusst in dich und ziehe eine Bilanz aus allem, was in den letzten 9 Jahren geschehen ist. Dabei ist es wichtig, etwaige Dinge aufzuspüren, die noch offen sind. Diese Dinge dann zu Ende zu führen und abzuschließen, sollte am Ende Ihres Bewusstwerdungsprozesses stehen. Eine effektive Unterstützung für das Abschließen und das Zulassen von Veränderungen sind Loslassensrituale. Schreibe was du loslassen möchtest auf, verbrenne anschließend deine Aufzeichnungen und verstreue die Asche in einen Fluss. Auf dieser Weise schaffst du Platz fürs Neue in deinem Leben.

Danach kannst du dich deinen Zukunftswünschen widmen und kannst du eine Absichtserklärung verfassen. Hierfür schreibe das, was du in den nächsten 9 Jahren in dein Leben einladen möchten, auf ein Blatt Papier. Anschließend verbrenne deine Notizen und streue die Asche bei einem Baum aus. Du kannst sie auch in der Nähe eines Baumes in die Luft halten und dem Wind übergeben. Die letzten Hilfestellungen sind ist deinen wahren Träumen und Bedürfnissen gewidmet: Verfasse deine Liste all deiner ungelebten, vergessenen Träume, und versuche daraufhin, diese so weit wie möglich zu realisieren. Führen Sie auch ein Tagebuch deiner Gefühle und Bedürfnisse, um Ihr Innerstes zu entdecken: Was zählt in diesem Jahr für mich? Und was hilft mir?

Persönliches Jahr 2: Die Liebe und die Gefühle wieder entdecken

Das persönliche Jahr 2 ist das Jahr der Bilanz deiner persönlichen Beziehungen. Es ist ein idealer Zeitraum, um Ordnung in deinen Beziehungen zu schaffen und deren verschiedene Qualitäten zu erkennen. Frage dich also:
Welche Beziehungen oder Aspekte sind unterstützend für mich?
Welche Verbindungen belasten oder hemmen mich?

Beim Beantworten dieser Fragen solltest du nicht auf deine eigene Größe und auf die Richtung Ihres eigenen Weges vergessen. Natürlich ist es oft so, dass das Leben selbst Ordnung auf der Beziehungsebene schafft und wir uns gar nicht bewusst darum bemühen müssen. Selbst wenn man nicht hinschauen will, wird man irgendwann wachgerüttelt: Man erkennt plötzlich die Schwächen, Schatten oder Muster der Mitmenschen. Und man erkennt, wie wichtig es ist, auf sich selbst und nicht nur auf die anderen zu achten und Grenzen zu setzen. Gerade solche wertvollen Einsichten machen es aber empfehlenswert, sich diesem Prozess als Teil der Selbstfürsorge aktiv zu widmen und nicht auf mögliche Geistesblitze zu warten. Als Jahr der Beziehungen ist das Jahr 2 außerdem dazu da, die Bindungen, die dir viel bedeuten, zu intensivieren und bewusst zu pflegen: Du solltest sich für deine liebsten Mitmenschen Zeit nehmen. Beginne in diesem Jahr, deine Freundschaften und familiären Verbindungen bewusst als Kraftoase zu erleben.

Hilfestellungen für das persönliche Jahr 2

Neben der Intensivierung von Beziehungen ist es in diesem Jahr besonders hilfreich, sich regelmäßig Auszeiten zu nehmen. Die Arbeit mit Ihrem Inneren Kind sollte dabei an erster Stelle stehen: Nehmen Sie dessen Bedürfnisse wahr und tun Sie die Dinge, die ihm und somit auch Ihnen guttun und Freude bereiten. Verfassen Sie als Unterstützung eine Liste der Bedürfnisse Ihres Inneren Kindes. Hängen Sie sie in Ihrem Zuhause auf und versuchen Sie einmal in der Woche Zeit für einen der Punkte zu finden. Da das Jahr 2 ähnlich wie das Jahr 1 ein wichtiger Nährboden für die kommenden 7 – 8 Jahre ist, sollten Sie auch allmählich intensiver über Ihre Zukunft nachdenken. Eine beginnende Auseinandersetzung mit der eigenen Berufung ist beispielsweise empfehlenswert: Was ist mein Weg? Bin ich beruflich am richtigen Weg oder bin ich eher unzufrieden? Wo will ich hin? Diese Themen werden dann im Jahr 3 und 4 immer zentraler.

Persönliches Jahr 3: Der frische Wind der Veränderung willkommen heißen

Das persönliche Jahr 3 ist das Jahr, in dem sich das Neue seinen Weg bahnt. Du bist einerseits selbst dazu berufen, dein Leben umzukrempeln und dich unbelastet neu zu orientieren. Andererseits weht Dir auch im Außen frischer Wind zu: Neue Menschen werden deinen Lebensweg kreuzen, es entwickeln sich ungeahnte Möglichkeiten der Entfaltung, und es ergeben sich interessante Wendungen in deiner beruflichen Laufbahn. Die große Herausforderung besteht darin, den Mut zu haben, all diese Veränderungsangebote wahrzunehmen. Wenn man sich der Herausforderung stellt, wird das Jahr 3 ein sehr liebevolles, erfolgreiches und freudvolles Jahr. Wehrt man sich gegen die Veränderungen und hängt an der Vergangenheit, kann es jedoch belastend sein. Es ist auf alle Fälle wichtig, die Botschaft dieses Jahres anzunehmen: Das Jahr 3 ruft dich zur Heilung und zu innerer Freiheit auf. Dinge, die man schon seit Jahren oder gar Jahrzehnten mit sich schleppt, können jetzt endlich abgeschlossen und losgelassen werden. Um dies zu schaffen, sollte man insbesondere zwei Dinge beherzigen: anderen gegenüber klare Grenzen setzen und sich viel Zeit für sich selbst nehmen.

Hilfestellungen für das persönliche Jahr 3

Eine wertvolle Hilfestellung für dieses Jahr ist, sich am Anfang jedes Monats hinzusetzen und aufzuschreiben, welche Ziele man hat und was man in seinem Leben willkommen heißen möchte. Diese Übung erleichtert zum einen die Neuorientierung. Zum anderen unterstützt sie dabei, mit dem Gewünschten in Verbindung zu bleiben. Zugleich wird dadurch Ihre Intuition in die richtige Richtung gelenkt.

Wenn Du dich eingeengt fühlst und mit deiner Vergangenheit hadern, sind Loslassensrituale empfehlenswert. Vielleicht holst dich auch Hilfe, wenn es Dir allzu schwerfällt, Vergangenes endlich hinter dich zu lassen. Das Ziel des Loslassens sollte auf jeden Fall oberste Priorität haben. Falls man dies im Jahr 1 oder 9 nämlich noch nicht erreicht hat und auch jetzt noch Probleme damit hat, kommen die mitgeschleppten Belastungen immer wieder. Neben den Loslassensritualen geben Dir zudem folgende Impulse Kraft zur Veränderung: Ermutige dich selbst, über die eigenen Grenzen zu gehen, schaue über deinen Tellerrand. Bewege dich, spüren deine Freiheit und mache neue Erfahrungen. Du könntest beispielsweise reisen oder einfach Neues ausprobieren – ganz egal, ob es sich dabei um eine Sportart, Gruppenaktivitäten oder Tätigkeiten, die deine Kreativität und Veränderungsbereitschaft fördern, handelt.

Persönliches Jahr 4: Wurzeln finden im Innen und im Außen

Das Jahr 4 ist eine Etappe, die durch Ordnung, Struktur und Gleichgewicht charakterisiert ist. Nach den vielen Entwicklungen im persönlichen Jahr 3 schafft man in diesem Jahr ein festes Fundament für die Zukunft (für die nächsten 5 – 6 Jahre) und die persönliche Weiterentwicklung. Man orientiert sich in eine konkrete neue Richtung und trifft wichtige und nachhaltige Entscheidungen für die Zukunft. Ein Wohnortswechsel, der Kauf eines Hauses oder berufliche Veränderungen können hierbei eine Rolle spielen. Aufgrund der Tragweite der Veränderungen im persönlichen Jahr 4 ist es wesentlich, sich seine Vision vollkommen bewusst zu machen. Es gilt zugleich, Möglichkeiten zu finden, um seinen Weg gehen und zu sich stehen zu können.

Hilfestellungen für das persönliche Jahr 4

In diesem Jahr ist es noch wichtiger als im Jahr 3, sich mit den eigenen Zielen und Bedürfnissen auseinanderzusetzen. Du solltest deine diesbezüglichen Gedanken regelmäßig aufschreiben und auch konkrete Schritte und Pläne entwerfen, sodass du deine Visionen reibungslos verwirklichen kannst. Dabei ist es ratsam, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Zielorientiertheit und Offenheit zu finden: Bestimmte Vorhaben anzustreben, ist ebenso zentral, wie auf die Zeichen des Lebens zu hören und achtsam zu sein. Um dich zu motivieren, kannst du folgende Übung ausprobieren: Schreiben deine Ziele alle zwei Monate in zweifacher Ausführung nieder. Ein Blatt mit deinen Aufzeichnungen bewahrst du auf, das andere verbrennst du. Die Asche kannst du auf einer Wiese oder auf Höhe der Wurzel eines Baumes ausstreuen. Dieses Ritual hat verschiedene Wirkungen: Es stärkt zuallererst diene Entschlossenheit. Die Handlung des Verstreuens der Asche öffnet zudem Ihren Zugang zu deiner Intuition. Das Verstreuen symbolisiert auch einen Vertrauensakt dem Leben gegenüber. Durch dieses Ritual öffnest du dich für die Möglichkeit, dass deine Absichten in Erfüllung gehen. Als zweite Hilfestellung bietet es sich an, sich mit dem eigenen Körper zu beschäftigen und Energie zu tanken: Gesunde Ernährung, die Beweglichkeit stärken, Dehnungsübungen, Yoga, Laufen oder Tanzen sind Möglichkeiten, um auf der körperlichen und geistigen Ebene fit zu werden. Dadurch erhält man die nötige Kraft für all seine Projekte und entwickelt auch mehr Mut und Selbstvertrauen. Die dritte Hilfestellung zielt auf die psychische Ebene ab: Im persönlichen Jahr 4 sollte man unbedingt am eigenen Selbstwertgefühl arbeiten und sich seinen Mangel an Selbstwertschätzung klarmachen. In diesem Jahr wird einem ohnehin immer mehr bewusst, wie oft man sich selbst niedermacht und wie wenig Positives man an sich wahrnimmt. Arbeit mit dem Inneren Kind, das Führen eines liebevollen inneren Dialogs sowie konkrete wertschätzende Handlungen, die man sich selbst gegenüber setzt, können beim Aufbau der Selbstachtung unterstützen. Zur Stärkung der eigenen Größe sollten Sie außerdem den Blick nach außen nicht vergessen: Das Jahr 4 ist die richtige Zeit, um klare Grenzen zu setzen und sich nicht mehr verletzen oder ausnutzen zu lassen. Nicht zuletzt solltest du in diesem Jahr darauf achten, dass du nicht in die Spirale des Tuns und Funktionierens rutschen. Auszeiten und Momente der Entspannung sollten diese intensive Zeit immer wieder durchbrechen.

Persönliches Jahr 5: Innerlich frei werden

Dieses Jahr steht wie das Jahr 3 im Zeichen des Neuen. Während im Jahr 3 das Neue das Leben im außen und neue Orientierungen betrifft, geht es im Jahr 5 hingegen um innere Veränderungen: Dieser Zeitraum bietet die Möglichkeit einer symbolischen Wiedergeburt. Du bekommst die Chance, dir selbst treu zu sein und zu deinem Naturell zurückzufinden. Deshalb wirst du von der Zeitqualität dieser zwölf Monate auch dazu eingeladen, in sich zu gehen und sich die folgenden drei Fragen zu stellen: Was macht mich authentisch? Was blockiert meine Authentizität? Was möchte ich hinter mir lassen, damit ich mich innerlich frei fühle? In vielen numerologischen Büchern und auf vielen Websites wird das Jahr 5 als ein sehr „lockeres“, weniger anstrengendes Jahr beschrieben. In dieser Hinsicht muss man jedoch relativieren: Es ist ein Jahr, in dem man locker sein kann, in dem man eine gewisse Lockerheit leben kann. Aber es ist viel öfter eine Zeit, in der man Unzufriedenheit spürt und mit seiner Traurigkeit konfrontiert wird. Darin besteht auch die Qualität dieses Lebensjahres: Sie bringt den Menschen dazu, hinzuschauen, zu sich und in sich zu schauen und ehrlich auf sein Leben zu blicken. Und die in den Jahren 3 und 4 eingeleiteten Veränderungen bilden den perfekten Nährboden für diesen Prozess der Selbstfindung.

Hilfestellungen für das persönliche Jahr 5

Diese Zeit sollte man so intensiv wie möglich auskosten und einfach spüren, erleben und erfahren. Um die Qualität dieses Jahres ganz auszuschöpfen, solltest du auch so viel Neues wie möglich in dir Leben lassen und Unbekanntes ausprobieren und viel reisen. Dabei ist es aber ebenso empfehlenswert, immer wieder Phasen der Entspannung einkehren zu lassen. Du solltest dich bewusst und mehr Zeit für dich nehmen, um zu erforschen, was du wirklich willst, wo du tatsächlich hin möchten und was Dir wichtig ist. Diese Auseinandersetzung mit deinem Inneren soll auch dazu führen, Ihre festgefahrenen Überzeugungen über sich selbst abzulegen. Wie genau ist das gemeint? Viele Menschen bezeichnen sich beispielsweise als schüchtern. Dies könnte man aber auch anders sehen: Oft sind es einfach bestimmte Situationen oder Menschen, die einen schüchtern machen. Jeder von uns ist viel mehr als die einschränkenden Definitionen, mit denen wir uns selbst belegen. Es gilt also, sich auf eine Selbstentdeckungsreise zu begeben und zu fragen: Was sind die Meinungen und Glaubenssätze, die ich über mich selbst habe? Was stimmt und was ist wahrscheinlich anders? Im persönlichen Jahr 5 findet man auch die Kraft und das Gespür dafür, falsche Überzeugungen hinter sich zu lassen. Der machtvolle Drang nach Freiheit lässt dich erkennen, was dir nicht mehr entspricht und was schädlichen Druck auf dich ausübt. In diesem Sinne findet man jetzt zum eigenen Naturell und zu Kindlichkeit zurück. Diese solltest du auch in dich wecken, indem du spielen, Leichtigkeit und Freude fühlst. Wenn man Kinder in seinem Umfeld hat, sollte man viel Zeit mit ihnen verbringen. Die Hinwendung zum Inneren Kind ist ebenfalls ein wichtiger Teil dieser Erfahrung.


Persönliches Jahr 6: Zurück zur Zugehörigkeit und zu sich selbst

Das persönliche Jahr 6 ist ein sehr spannendes Jahr und ebenso polarisiert wie das Jahr 3: Auf der einen Seite kann es sehr leicht und eine Zeit voller Erfüllung, Gelassenheit und Lebensfreude sein. Auf der anderen Seite besteht die Möglichkeit, dass man mit vielen Herausforderungen zu kämpfen hat. Hauptthema dieses Jahres ist zumeist das Finden des eigenen Platzes – in der Stammfamilie, in der eigenen Familie, der Partnerschaft und/oder im Beruf. Vielleicht hat man die Frage nach seiner Rolle in diesen Bereichen bereits beantwortet und integriert. Allerdings bekommst du in diesem Jahr die Möglichkeit, deine sozialen Rollen zu überdenken, um neue Wege zur Authentizität zu finden. Oft muss man sich in diesem Jahr der starken Herausforderung stellen, Grenzen gegenüber geliebten Menschen zu setzen. Dann geht es darum, zu lernen, nicht auf sich zu vergessen und Raum für sich einzufordern. In einem Jahr 6 erfahren Menschen viel über sich selbst und über Ihre Mitmenschen. Sie lernen sich selbst und die anderen besser kennen, bekommen einen Überblick über ihre Schattenseiten, Unzulänglichkeiten und Verhaltensmuster. Auch Ihre Beziehungen und Ihr Familienleben zeigen sich Ihnen in einem helleren Licht. Es ist sehr wichtig, die neuen Erkenntnisse anzunehmen und nicht zu verneinen. Es geht darum, die anderen sein zu lassen, wie sie sind und auch Selbstakzeptanz zu entwickeln.

Häufig ist das persönliche Jahr 6 auch die Zeit einer beruflichen Veränderung. Diese Neuorientierung zeigt sich jedoch vor allem innerlich und anhand von Impulsen, Gedanken und Ideen, die in Lauf des Jahres bewusster werden. Oftmals wird man in diesen Monaten mit Aspekten konfrontiert, die versteckt in der Psyche bzw. im Unterbewusstsein sitzen. Somit ist auch das Jahr 6 ein Jahr, in dem man seinen Bedürfnissen und wahren Wünschen näherkommt und ein Stück mehr Freiheit erlangt.

Hilfestellungen für das persönliche Jahr 6

In diesem Jahr solltest du sich zuallererst viel Zeit für dich selbst nehmen und diese Zeit für Tätigkeiten nutzen, die dir wirklich Freude bereiten. Kreative Hobbys oder Ausflüge in die Natur sind besonders empfehlenswert. Was sich sicherlich seinen Weg bahnt und befriedigt werden sollte, ist das aufkommende Bedürfnis nach Entschleunigung. Zudem ist es wichtig, sich ganz bewusst mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen: Was aus meinem gesamten vergangenen Leben – von der Geburt bis jetzt – ist noch offen oder unerledigt? Was belastet mich, was ist ungeklärt? Im Jahr 6 tauchen bestimmt immer wieder Situationen oder Dinge auf, die Sie als alte Belastungen oder Hemmnisse wahrnehmen und die dich zu diesen Fragen führen. Jetzt ist die richtige Zeit, um sich damit zu beschäftigen. Der dritte wichtige Aspekt, dem du dich widmen solltest, ist eine Auseinandersetzung mit deiner Art zu kommunizieren: Du solltest Wege finden, um anderen deine Bedürfnisse, Sorgen, Gefühle, Wünsche etc. klar wie möglich mitteilen zu können. Ziel sollte es sein, eine offene Kommunikation mit deinen Mitmenschen auszubilden, ohne sie zu beleidigen oder sich selbst beleidigt zu fühlen. Das Muster des Beleidigtseins ist in diesem Jahr besonders präsent und drängt nach Lösungen.

Persönliches Jahr 7: Die innere Ruhe als Wiege des persönlichen Wachstums

Das persönliche Jahr 7 konfrontiert dich mit zwei wesentlichen Aspekten: einerseits mit dem Bedürfnis nach Ruhe und Rückzug, andererseits mit der Lust und dem Wunsch, sich zu verändern. Man spürt in seinem Inneren, dass man mit den vergangenen 7 oder 8 Jahren abschließt und sehnt sich schon danach, in eine neue Lebensphase einzutauchen. Vielleicht ist es aber auch eine leise, noch unbewusste Ahnung, dass etwas Neues eintritt, die dich umfängt. Zugleich stößt man immer wieder auf Dinge und Angelegenheiten, die nicht weitergehen, die nicht funktionieren – das Jahr 7 ist ein Jahr, in dem sich im außen nicht viel verändert. Im Inneren kommt es jedoch zu wichtigen Umwälzungen: In diesen Monaten gelingt es Dir, aus dem Funktionieren bzw. aus der gewohnten Routine auszusteigen und dein Leben wirklich anders zu gestalten, vor allem in der Beziehung zu dir selbst. Die wichtigste Komponente ist dabei der Schritt hin zu Selbstliebe und Selbstzuwendung: Man beginnt, mehr auf sich, auf die eigene Gesundheit, den eigenen Körper und die eigenen Bedürfnisse zu achten.

Hilfestellungen für das persönliche Jahr 7

In diesem Jahr sollte man sich auf zwei Hilfestellungen konzentrieren: auf ausreichend Selbstfürsorge und das Einfordern von genügend Zeit für sich selbst. Diesen gesunden Rückzug solltest du ohne schlechtes Gewissen und ohne Schuldgefühle genießen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Lernen von Akzeptanz: In diesem Jahr können Traumata und Belastungen hochkommen, die man in der Kindheit oder sogar in der pränatalen Phase erlebt hat. Vielleicht ist man zusätzlich emotional und psychisch sehr instabil bzw. fragil und zerbrechlich. Wenn diese zwei Faktoren zusammentreffen, dann ist es sehr wichtig, diesen Prozess anzunehmen und zu akzeptieren.

Persönliches Jahr 8: Rückverbindung zur eigenen Kraft

Das persönliche Jahr 8 ist ein sehr spannendes Jahr: Die Erkenntnisse, die man davor über sich selbst gewonnen hat, werden integriert, man verändert sich innerlich und äußerlich. Du findest in diesem Jahr auch den Mut, zu dir und zu deiner eigenen Größe zu stehen. Dies führt dich in einen Zustand innerer Freiheit – vor allem dann, wenn man sich im Jahr 7 die Zeit genommen hat, um die sich ankündigenden Prozesse abzuschließen. Im persönlichen Jahr 8 kommt es auch zu wichtigen finanziellen Entscheidungen. Im Bereich Arbeit orientiert man sich oft neu und erreicht positivere berufliche Positionen. Fragen der eigenen Berufung entwickeln sich gleichermaßen günstig. Die mit dem Beruflichen in Zusammenhang stehenden Herausforderungen und Entwicklungen animieren dich außerdem dazu, mehr zu dir und zu deinen eigenen Wünschen zu stehen. All diese vorteilhaften Entwicklungen kommen nicht von ungefähr: Im Jahr 8 verfügt man grundsätzlich über sehr viel Kraft. Seine besondere Zeitqualität bedingt einen machtvollen inneren Drang, den eigenen Weg zu gehen und Visionen umzusetzen.

Hilfestellungen für das persönliche Jahr 8

Im persönlichen Jahr 8 sollte man sich jetzt unbedingt mit den eigenen Zielen auseinandersetzen:

Was will ich in mein Leben einladen?
Was will ich nicht mehr?

Antworten auf diese Fragen zu finden, sollte bereits am Anfang dieses persönlichen Jahres stehen. Ideal wäre es jedoch, wenn diese Auseinandersetzung schon im Jahr 7 stattfindet, da dieses besonders positiv auf das Erreichen von Zielen einwirkt. Es ist zudem ratsam, im 8er-Jahr an der eigenen Kommunikation zu arbeiten. Vor allem der innere Dialog sollte in eine konstruktive Richtung hin verändert werden. Eine wichtige Grundlage hierfür ist, Mitgefühl für sich selbst zu entwickeln und Selbstsabotagemechanismen, Selbstbestrafungen und Selbstzensur abzulegen. Dieser Prozess ebnet einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung innere Freiheit, denn er befreit von tief sitzenden Belastungen und vom Zwang, ständig „besser“ sein zu wollen und immer mehr leisten zu müssen. Die dritte Hilfestellung ist das regelmäßige Ausüben von Sport: Es ist in diesem Jahr wesentlich, in den Fluss mit dem eigenen Körper zu kommen. Insbesondere Ausdauertraining oder sanfte Körperbewegung sind hierfür zu empfehlen.

Persönliches Jahr 9: Die Brücke zwischen Vergangenheit und Neuem

Das persönliche Jahr 9 ist das Jahr des Abschlusses und des Loslassens. In diesem Zeitraum geht vieles, was die vergangenen 9 – 10 Jahre bestimmt hat, zu Ende. Sie werden unumgänglich mit der Problematik des Loslassens konfrontiert. Die Zeitqualität des Jahres 9 fordert dich nun endgültig dazu auf, gewisse Dinge bewusst und mit Selbstinitiative zum Abschluss bringen. Und dein Inneres ist darauf bereits vorbereitet, du verspürst vermehrt das Bedürfnis, loszulassen und neue Wege zu gehen. Damit kommt ein Prozess zum Abschluss, der vor circa 5 Jahre begonnen hat. In dieser Zeit können die Menschen das Gefühl haben, dass ihre Besitztümer, Situationen und Menschen "aus dem Ruder laufen", und diejenigen, die keinen Wunsch nach Veränderung oder Fortschritt haben, können sich ängstlich und ruhelos fühlen. Man spürt in diesen Zeiträumen bereits, dass man unbeschwert in eine neue Richtung gehen will.

Hilfestellungen für das persönliche Jahr 9

Eine wichtige Hilfestellung für das Jahr 9 ist die Durchführung von Visionsarbeit, wobei der erste Schritt darin besteht, Bilanz zu ziehen und sich seiner Veränderungswünsche bewusst zu werden. Die folgende Übung ist hierfür – am besten gleich zu Jahresbeginn – besonders zu empfehlen: Man besorgt sich ein großes Plakat oder eine Flipchart und positioniert in der Mitte ein Foto von sich. Um dieses Foto gestaltet man dann eine Art Mindmap: Vom Foto ausgehend werden mehrere Zweige bzw. Linien gezeichnet, die jeweils zu einem bestimmten Lebensbereich (z. B. Beruf, Finanzen, Beziehungen, Familienstand, Familie, Kinder, Freundschaften) führen. Du solltest mindestens 4 – 5 Bereiche, in denen du dir Veränderungen wünschst, auswählen. Unter den jeweiligen Begriffen notiere dann, was genau dich diesbezüglich verändern möchtest. Diese erste Aufgabenstellung hilft dir dabei, sich klarzumachen, was und in welcher Hinsicht Neues in dein Leben kommen soll und was du loslassen möchtest. Danach kannst du dich näher damit auseinandersetzen, welche Veränderungen du tatsächlich umsetzen willst bzw. umsetzen kannst. Auf dieser Grundlage nimm dir dann vor, jeden Monat an der Verwirklichung eines Wunsches zu arbeiten. Am Ende des Jahres kannst du ein Fazit ziehen und – ohne sich zu verurteilen – über das, was du geschafft hast reflektieren. Die zweite Hilfestellung ist folgende: Man sollte damit rechnen, dass einen das Leben in diesem Jahr überraschen wird. Im persönlichen Jahr 7 und 9 läuft vieles nicht so, wie du es geplant hast. Deshalb ist es sehr wichtig, offen für das zu sein, was einem das Leben bringt. Es ist auch möglich, dass im Außen eine leichte Stagnation eintritt und keine gravierenden, tief greifenden Veränderungen stattfinden. Auch dies gilt es, anzunehmen. Essenziell ist hierbei aber, dass du immer wieder in dich gehst und dich innerlich neu orientierst. Nicht zuletzt sollte man im Jahr 9 auch über die Beziehung zu sich selbst nachdenken. In welcher Hinsicht bin ich mit mir selbst zufrieden? Was macht mich unzufrieden und in welche Richtung möchte ich mich entwickeln? Du solltest dann versuchen, deine gewünschten Veränderungen langsam und idealerweise vor dem Jahr 1 umzusetzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ilonna Ledovskaia
Ilonna Ledovskaia
5 Monate zuvor

Vielen lieben Dank für diese Informationen! Mein persönliches Jahr, die Beschreibung, trifft genau zu, da ich im Inneren diese Energien schon gespürt habe:) Ich bin sehr auf weitere Artikel gespannt! Liebe Grüße!

info@novalis-esoteric.at
5 Monate zuvor

Vielen lieben Dank, sehr aufschlussreich
trifft genau zu und bin für die Bestätigung sehr dankbar


WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner