Die Psychologische Numerologie nach Dr. Mazza ®

Numerologische Analyse – August 2019: Höre auf deine innere Stimme und lass dich vom Leben führen

Wie wäre es, wenn du morgens aufstehst und dein Herz sich leicht und voller Freude anfühlt? Und du weißt, dass dich ein weiser Begleiter bei der Hand nimmt und sicher durch den Tag führt? Hast du dir das nicht schon öfters gewünscht?
Der August 2019 ist der passende Zeitpunkt, um diese Führung in dir und in deinem Leben aufzuspüren und zu erleben.

Numerologie 2019

Der Intuition vertrauen lernen

Nimm dir in diesem Monat Zeit, um zu deiner inneren Stimme zurückzufinden. Deine Intuition ist die Sprache deiner Seele, sie ist dein wertvollster Begleiter auf deinem Lebensweg. Die Intuition als Seelensprache zeigt sich in deinen intuitiven Gedanken – in Informationen, die plötzlich da sind, von denen du jedoch nicht genau weißt, woher sie kommen. Du kannst sie dir nicht rational erklären. Deine Intuition und ihre kostbaren Worte verbinden dich mit der tiefsten Bedeutung des Lebens, mit deinem Lebensplan und mit deiner Lebensvision.

Mit diesem als Workshop gestalteten Artikel möchte ich dich dabei unterstützen, Zugang zu deiner Intuition zu finden. Die folgenden Schritte werden dich die Sprache deiner Seele verstehen und somit deinen authentischen Lebensweg entdecken lassen.

Schritt 1 – Die Intuition erfolgreich entwickeln

In diesem ersten Schritt werden wir versuchen, eine gelassene und fruchtbare Intuition zu entwickeln. Wir werden uns dafür bewusst, dass uns unsere Intuition seit den ersten Atemzügen in unserem Leben zur Seite steht. Ihr haben wir es zu verdanken, dass wir über ein uneingeschränktes Wissen verfügen. Durch dieses Wissen bekommen wir die richtigen Informationen, die uns befähigen, klarsichtig durchs Leben zu gehen.

Unsere Intuition bewusst zu spüren, bringt wesentliche Veränderungen für unseren Alltag und unsere Persönlichkeit mit sich: Wir werden gelassener und entspannter und haben mehr Vertrauen ins Leben. Wir werden auch viel bereiter, bereits getroffene Entscheidungen zu ändern und unsere Wege neu zu gestalten. Die Verwirklichung unserer Projekte und wahren Ziele fällt uns somit viel leichter.

Öffne dich für deine innere Stimme

Wenn wir unsere Intuition entwickeln wollen, bedeutet dies in erster Linie: Wir müssen die Absicht äußern, intuitiv zu sein. In dem Augenblick, in dem wir dies tun, starten wir voller Kraft einen Prozess der Co-Kreation der Realität. In diesem Prozess sind wir nicht lediglich Opfer der Realität und auch nicht den Gesetzen des Schicksals ausgeliefert – wir werden vielmehr zu aktiven Gestaltern unseres Daseins. Wir können unser Schicksal selbst bestimmen und lenken. Alles, worauf wir unsere Aufmerksamkeit konzentrieren, wird Realität. Die Entscheidung für unsere Intuition zu äußern, führt uns zu Freiheit und Gelassenheit und gibt uns das Vertrauen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

In allem, was wir im Leben tun, vor jeder Handlung, die wir uns vornehmen, ist es entscheidend, eine klare Absicht zu äußern. Wenn wir den Weg gehen, den dieser Artikel uns ebnet, dann ist die Entwicklung unserer Intuition eindeutig unsere Absicht. Was wir dafür brauchen, ist eine Einstellung der inneren Offenheit. Und wir sollten in uns das Gefühl nähren, dass das Leben ein Abenteuer ist. Wenn wir intuitiv sind, wie es die Natur für uns vorhergesehen hat, dann sind wir offen für alle Möglichkeiten, die das Leben uns bietet und schenkt. Wenn wir die Absicht manifestieren, intuitiv zu leben, und uns wünschen, den nächsten Schritt zu setzen, wollen wir uns von unserer Intuition überraschen und führen lassen – und das im vollen Vertrauen auf den nächsten Schritt dieses Weges.

Übung: Klare Absichten äußern

In dieser Übung geht es darum, seine Absicht richtig zu äußern und die Verbindung mit der Absicht zu halten. Nimm dir dafür eine halbe Stunde Zeit, und begib dich in einen stillen Raum, in dem absolute Ruhe herrscht.

Formuliere jetzt spontan und intuitiv eine Absicht, wie es dir in den Sinn kommt. Frage dich, ob du daran glaubst, in der Lage zu sein, diese Absicht zu verwirklichen. Leg dich dann hin oder lehne dich irgendwo an, schließ die Augen und lass eine Viertelstunde lang deine Seele baumeln und deine Gedanken vorbeiziehen.

Mach deine Augen wieder auf. Erinnere dich jetzt an deine Absicht und formuliere sie neu. Schreibe sie dann auf einen bunten Zettel. Jeden Tag nach dem Aufwachen und vor dem Einschlafen liest du deine Absichtserklärung durch. Denke auch während des Tages daran und begleite die Erklärung mit positiven Gedanken. Auf diese Art und Weise kannst du sie in deinem Energiefeld speichern.

Durch positives Denken wird auch die Klarheit deiner Absicht verstärkt. Du wirst auf Parallelitäten und Zufälle aufmerksam, die dich bei der Verwirklichung deines Vorhabens begleiten werden. Frage dich nicht: „Wie werde ich es schaffen?“ Bleib in der Gegenwart verankert und fokussiere dich auf das, was jetzt passiert. Das ist das Einzige, das real ist.

Vermeide es, ein Problem zu polarisieren. Denke nicht daran, was dafür oder dagegen spricht. Formuliere deine Absichten klar und lass dich vom Leben überraschen.


Schritt 2 – Denke und handle bewusst

Wenn wir die Absicht geäußert haben, intuitiv zu sein, erwarten uns drei tiefgehende Veränderungen in unserem Sein. Zuallererst zeigt sich uns die Fähigkeit, etwas zu wollen und gleichzeitig loslassen zu können. Wie ist das gemeint? Sehr oft nehmen wir uns etwas vor, und es läuft nicht, wie wir es uns vorgestellt haben. Aber im Nachhinein betrachtet ist das, was das Leben für uns reserviert hat, viel hilfreicher als unser ursprünglicher Plan. Dies anzunehmen, bedeutet, dass wir zugleich wollen und auch loslassen können.

Die zweite Veränderung betrifft die Fähigkeit, mit unserer inneren Stille bewusst umzugehen und diese innere Stille zu suchen. Es geht darum, unseren Rhythmus langsam werden zu lassen und Zeit für unsere innere Ruhe zu finden.

Zuletzt entwickeln wir das Vermögen, aufmerksamer, entspannter und gelassener zu werden – ohne Angst zu haben, etwas zu versäumen, und ohne das Gefühl, nicht gut genug oder nicht produktiv genug zu sein.

Übung: Die Absichten hinter meinen Handlungen erkunden

Mit dieser Übung überprüfst du die Beweggründe deiner Handlungen. Wiederhole diese Übung vier oder fünf Mal jeden zweiten Tag innerhalb von zwei Wochen.

Nimm dir am Abend eine halbe Stunde Zeit. Setz dich bequem hin, atme tief durch und beantworte die folgenden Fragen schriftlich:

Welche wichtigen Handlungen hast du an diesem Tag durchgeführt? Erstelle eine kurze Liste.

Welche Absichten standen hinter diesen Handlungen? Wolltest du einen guten Eindruck hinterlassen? Wolltest du verlässlich wirken? Wolltest du freundlich sein? Wolltest du kompetent oder glücklich wirken? Oder wolltest du einfach nur „das Richtige“ tun? Sehr oft sind unsere Beweggründe nicht im Einklang mit unserer Authentizität.

Beantworte diese Fragen für jede Handlung, die du im Laufe des Tages durchgeführt hast. Wende dich zum Abschluss folgenden Fragen zu:

Wie offen bin ich gegenüber anderen Menschen? Akzeptiere ich das, was andere mir sagen, oder ziehe ich mich zurück, ohne wirklich zuzuhören? Höre ich wirklich zu?

Wenn man mich kritisiert, stelle ich die Kritik bzw. die Quelle der Kritik infrage?

Höre ich auf meine Intuition? Lasse ich zu, dass die Botschaft meiner Intuition mein Leben bestimmt?

Wie viel Vertrauen habe ich in das Leben?

Psychologische Numerologie Einführung Begeisterte Frau

© Yuri Arcurs Photograph - Fotolia


Schritt 3 – Entdecke die Faszination des Zufalls, und lass dich von den günstigen Umständen deines Lebens führen

Vielleicht hast du schon einmal am Morgen, direkt nach dem Aufstehen, an jemanden gedacht – und wenig später ist diese Person in der Straßenbahn plötzlich vor dir gestanden oder hat dich unerwartet angerufen. Wie oft hast du in einer solchen Situation zu dir selbst gesagt: „Ich habe gerade erst an sie gedacht“? Und dann materialisiert sich die Person vor deinen Augen. Hast du dich gelegentlich gefragt, warum solche Zufälle passieren und ob es einen tieferen Grund für das Geschehen in unserem Leben gibt? Wir Menschen tendieren dazu, viele dieser kleinen Zeichen als selbstverständlich und nicht wichtig zu betrachten. Wir schenken ihnen keine große Aufmerksamkeit. Manchmal aber begegnen wir Zufällen, die außerordentlich merkwürdig sind und für uns und unser Dasein eine große Wichtigkeit zu haben scheinen – und dann machen sie uns neugierig und nachdenklich.

Die Umstände des Lebens sind eine Spiegelung der Umstände und Glaubenssätze, die in unserem Unterbewusstsein gespeichert sind. Es gibt einen unsichtbaren Mechanismus, eine archetypische Bewegung, die das Leben weitertreibt. Wir tauchen in ein scheinbares Chaos ein und wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Punkt richten, kommt genau das, was wir in dem Augenblick brauchen, um weiterzukommen. Sehr oft treten solche schicksalhaften Fügungen in unserem Leben auf, wenn wir sie am meisten benötigen – nämlich dann, wenn wir ein Gefühl der Leere, Angst und Verwirrung erleben.

Übung: Auf Synchronizitäten aufmerksam werden und sie hinterfragen

Diese Übung solltest du durchführen, wenn du ein wichtiges Ereignis erlebst oder das Gefühl hast, du hättest einen wichtigen „Zufall“ gespürt. Nimm dir dann am darauffolgenden Abend kurz Zeit und beantworte in Ruhe folgende Fragen. Diese Fragen könntest du aber auch auf einem Zettel niederschreiben und stets bei dir tragen, um sie bei wichtigen Synchronizitäten gleich anwenden zu können:

Woran habe ich vor Kurzem gedacht? Habe ich jetzt ein positives Gefühl? Ein Gefühl, das mich aufbaut? Habe ich ein positives Gefühl, wenn ich an das, was gerade geschehen ist, denke? Wie hat der Ort, wo sich die gesamte Szene abgespielt hat, auf mich gewirkt? Wie fühlte ich mich in der Situation? Hat sie eine tiefere Bedeutung für mich?

Beschreibe die für dich wichtige Situation und deine Gefühle in kurzen Worten, und notiere deine Antworten auf einem Zettel. Leg den Zettel unter deinen Polster und lies ihn am nächsten Tag durch.

Lerntypengerechtes Lernen - Frau arbeitet am Steg am Marketingkonzept - Lizenzierte Berater

© agryt - Fotolia

Wir hoffen, dass dir dieser Artikel und die Übungen Freude bereitet haben und dass du deine Intuition nun intensiver spüren und leben kannst. Dieser Artikel basiert zum Teil auf meinem Buch „Tao Healing Mind – Im Fluss mit dem Leben sein – Das Tao der Intuition“.

Falls du daran Interesse hast, deine Intuition erfolgreich als innerer Kompass zu nutzen, dieses Buch hilft dir mit seinen zahlreichen Impulsen, Übungen und Ritualen. Hier findest du hier den passenden Link:

https://www.akademiebios.eu/buecher/im-fluss-mit-dem-leben-sein/

Hast du vielleicht Erfahrungen oder Gedanken zum Thema, die du mit uns teilen möchtest? –> Dann hinterlasse einfach ein Kommentar.

Ich freue mich schon auf deine Anregungen!

 

Dr. Ernestina Mazza

Dr. Ernestina MazzaAutorin, Seminarleiterin und Coach
Seit 20 Jahren begleite ich Menschen in Ausbildungen, Seminaren und Einzelsitzungen auf Ihrem Weg. In diesem Blog teile ich mit dir mein Wissen und meinen Erfahrungsschatz.
Ich will dich damit unterstützen, deine Einzigartigkeit zu erkennen und dein Potenzial zu leben.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Latest posts

>