Die Psychologische Numerologie nach Dr. Mazza ®

Lebenszahl 8 – Charisma und Selbstentfaltungsdrang


Verleihe deiner unbändigen Kraft und deinem natürlichen Charisma einen sinnvollen Ausdruck


Die psychologische Numerologie hilft dir, deinen machtvollen Drang zur Selbstverwirklichung wirksam zu nutzen und gibt dir den Mut zum authentischen Selbstausdruck.

1 Foto - Frau mit Krone Igor Kolos - Fotolia

Eigenschaften (Stichwörter)

willensstark, führungsstark, reich, leistungsfähig, großzügig, kreativ, individuell, durchsetzungskräftig, langfristig planungsfähig

Schattenseiten (Stichwörter)

hochmütig, intolerant, unberechenbar, schadenfroh, hart

Charakter der Lebenszahl 8

Menschen mit der Lebenszahl 8 sind sehr charismatisch, einfühlsam, und verfügen über eine sehr gute Intuition. Mit ihren Kräften, ihrem Charisma und mit ihren zukunftsorientierten Ideen sind sie in der Lage, andere zu inspirieren sowie viel zu bewegen und zu verändern.

Sie sind kraftvoll, kommunikativ, mitreißend, emphatisch und ungeduldig. Oft entwickeln sie die Tendenz, wie ein „Kopfmensch“ zu handeln und dabei ihre Intuition zu vergessen. Deshalb sollten sie lernen, ihre Gefühle auszudrücken und auf ihren „Bauch“ zu hören. Außerdem sollten sie lernen, sich langsam vorzutasten, statt zielstrebig voranzustürmen.

8er-Persönlichkeiten flößen Vertrauen ein und besitzen einen Blick dafür, welche Beweggründe Menschen motivieren. Daher können sie mit Leichtigkeit Führungspositionen ausfüllen. Weiters sind sie mutig, abenteuerlustig und oftmals erfolgreich, können aber auch scheitern, da sie von Extremen geprägt sind.

Die duale Natur dieser Zahl steht noch für andere Gegensätze: Zerstörung und Erneuerung, Enttäuschung und Hoffnung, praxisbezogenes Denken und Großzügigkeit bei der Planung. Diese Ambivalenz belegt schon allein die Form der Ziffer: Aufrechtstehend zeigt sie die beiden Kreise der Selbstgenügsamkeit.

Eine zentrale Rolle spielt für den Achter seine berufliche Stellung, die er nutzt, um produktiv zu sein und einen finanziellen Gewinn zu erzielen, nicht aber um Macht auszuüben. Dennoch muss er gegen die Neigung zu autoritärem Verhalten ankämpfen. Das Streben nach materieller Anerkennung überdeckt häufig seinen Idealismus und seine Prinzipientreue. Wenn er empfindet, wie unfair mit den Bedürfnissen und Rechten anderer umgegangen wird, kann dies bei ihm ein starkes soziales Engagement hervorbringen.

In ihrem Werdegang und in ihrer persönlichen Entwicklung erleben Menschen mit dieser Lebenszahl häufig entweder Erfolgsgeschichten oder schmerzhafte Niederlagen. Eine der größten Herausforderungen ihrer Persönlichkeit ist es, an sich selbst zu glauben und die eigenen Talente und die eigene Größe zu entdecken. Getragen von Selbstakzeptanz und von Selbstwertschätzung besitzen sie das nötige Potenzial, um auf allen Ebenen erfolgreich ihre persönliche Geschichte zu schreiben. Wenn dies nicht geschieht, läuft der 8er größte Gefahr, in Lähmung zu verfallen und sogar die Opferrolle einzunehmen und sich dadurch immer mehr zurückzuziehen.

Die unabhängige und in vieler Hinsicht stolze Persönlichkeit des 8ers lässt diese Menschen oft ein Leben als Single führen. Wenn sie sich jedoch für eine Partnerschaft entschieden haben, sind diese Persönlichkeiten beziehungsfähig und bereit, für die Paarbeziehung und für das gemeinsame Leben Verantwortung zu tragen.

Die Beziehungsfähigkeit der 8er-Menschen wird von einem ehrlichen, inneren Dialog und ihrer Selbsterkenntnis unterstützt. Sehr oft erleben diese Menschen einen inneren Kampf zwischen der Loyalität, die sie ihren Familien, Kindern oder anderen gegenüber empfinden, und dem drängenden Bedürfnis, sich selbst weiterzuentwickeln.

Die Schattenseiten der Lebenszahl 8

Da diese Menschen jede Art von Einengung oder Unterdrückung als unerträglich empfinden, erobern sie sich oft rücksichtslos ihren Freiraum. Sie sind oft sehr konfliktfreudig und genießen es, den anderen spüren zu lassen, dass sie selbst kraftvoller und stärker als der andere sind. Aus diesem Grund fällt es ihnen schwer, sich in einem Konflikt zu kontrollieren, da sie auf das Gegenüber oft den eigenen erlebten Frust und die eigene erlebte Erniedrigung projizieren. Es ist wesentlich für Menschen, die diese Schattenseite an sich erkennen, die alten Verletzungen zu klären. In dieser Hinsicht ist die Arbeit mit dem Inneren Kind sehr hilfreich. Eine weitere Schattenseite hat mit dem Thema der Kontrolle zu tun. Diese Menschen tendieren dazu, ihre eigenen Emotionen und Gefühle zu kontrollieren, aber auch ihre Mitmenschen überwachen und führen zu wollen.

Die Lebenszahl 8 in Beziehungen

8er-Persönlichkeiten brauchen Partner und Freunde, die sie intellektuell, künstlerisch und geistreich ergänzen. In zwischenmenschlichen Beziehungen sind sie sehr fordernd, aber auch großzügig. Es fällt ihnen jedoch schwer, ihre schwachen Seiten zu zeigen.

Sie sind ausgesprochen familienbezogen. Doch vergessen sie oft auf die emotionale Versorgung der Familie, weil sie sich eher für die materiellen Belange engagieren und darauf fokussiert sind, ihrer Familie, vor allem den Partnern und den Kindern, den finanziellen Rückhalt zu gewährleisten. Für sie ist es von Bedeutung, immer wieder bewusst Verbindung zu ihrem Herzen aufzunehmen, auch über Meditation und Regenerationsphasen. Sie sollen lernen, auf ihre innere Stimme und ihre Empathie zu hören, vor allem in zwischenmenschlichen Beziehungen.

Die Lebenszahl 8 in der Partnerschaft

Für eine glückliche, partnerschaftliche Bindung stehen diesen Menschen meistens ihre eigenen Glaubenssätze im Weg. In einer Paarbeziehung neigen sie dazu, die Führung zu übernehmen und sich für alles verantwortlich zu fühlen. Die Art und Weise, wie sie diese führende und bestimmende Rolle übernehmen, kann offensichtlich oder subtil sein. Sie lassen zum Beispiel keinen Zweifel daran aufkommen, dass allein ihre Entscheidung zählt, egal, was ihr Gegenüber tut oder sagt.

Manchmal identifiziert sich diese Persönlichkeit intensiv mit ihrer Hingabe und der Bereitschaft, alles für ihre Familie, ihren Partner oder ihre Kinder zu geben. Aus dieser Haltung heraus erwartet sie sich oft unbewusst Anerkennung, Wertschätzung und Rücksichtnahme auf ihre Bedürfnisse, auch wenn sie das nicht offen einfordert.

Familienthema der Ursprungsfamilie – Lebenszahl 8

Diese Menschen sollten lernen, andere zu akzeptieren. Sie brauchen Freiheit und Anerkennung. Werden sie von der Familienstruktur und der Kontrolle der Eltern zu stark eingeengt, könnte dieser Druck, den sie empfinden, psychosomatische Erscheinungen hervorrufen. Wenn die 8er aufhören zu kämpfen und erkennen, dass jeder so sein darf, wie er ist, finden sie ihr inneres Gleichgewicht und ihren Platz in der Familie. Toleranz und Verständnis könnten ihnen somit die Versöhnung mit dem Familiensystem ermöglichen, in dem sie sich eigentlich als Fremde sehen und vorerst keinen eindeutigen Platz für sich finden.

Die Lebenszahl 8 manifestiert im Familiensystem die Tendenz, sich entweder aus dem Familiensystem entfernen zu wollen und den eigenen Weg zu gehen, oder sie identifiziert sich vollkommen mit den Themen des Familiensystems und übernimmt in hohem Maße Verantwortung für das Familiensystem. Im letzteren Fall lebt die Acht ihr eigenes Leben nicht und agiert sehr bedacht auf ihre Mitmenschen und ihr familiäres Umfeld. Diese letzte Tendenz kann sich im Erwachsenenalter oder bereits in der frühen Kindheit manifestieren.

Der 8er-Mensch besitzt viel Kraft, Charisma und ist eine spannende Persönlichkeit, sehr eigen, kraftvoll und lebendig. Aus diesem Grund wird er oft in seinem Familiensystem nicht verstanden und wahrgenommen. Die Achter wirken schon als Kinder sehr eigenständig und sind für ihre Eltern eine wahre Herausforderung. Für diese Personen ist es wesentlich, ihre Themen aus dem Familiensystem eventuell im Rahmen einer Familienaufstellung anzusehen und zu erkennen, in welcher Rolle sie in ihrer Ursprungsfamilie gestanden sind, weil sie oft in ihren zukünftigen Beziehungen dieselben Rollen übernehmen.

Foto 2 – Frau mit Bogen godfer - Fotolia

Entwicklungshemmende Glaubenssätze der Lebenszahl 8

„Ich habe die Kontrolle.“

Ein typisches Verhaltensmuster des 8ers ist die starke Intellektualisierung. Er ist misstrauisch und versucht, seine Emotionen mithilfe seines Intellekts zu überprüfen. Dadurch entwickelt er die Bereitschaft, alles zu kontrollieren, wie zum Beispiel seine Gefühle, aber auch die Realität. Er lernt, sich nur auf sich selbst zu verlassen, und ist sein ganzes Leben hindurch vorrangig damit beschäftigt, Ziele zu erreichen.

Menschen mit diesem Glaubenssatz vergessen also oft auf das eigene Herz und wollen sich alles mit Vernunft erklären. Achter sind in diesem Sinne besonders vertraut mit ihrer männlichen Seite. Des Öfteren ist es ihnen unmöglich, die eigenen Gefühle zuzulassen und die weibliche, emotionale und ruhende Seite zu leben.

„Ich muss mich beweisen.“

Diese Persönlichkeit hat ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Bestätigung, vor allem, wenn sie ausgesprochen materiell (Besitz, Prestige) und im Außen orientiert gewesen ist. Dieses Muster zeigt eine innere Unsicherheit und kann gelöst werden, indem die Person sich Zeit nimmt und mit ihrem Inneren Kind arbeitet. Die Betonung ihrer materiellen Position und ihrer beruflichen Entwicklung dient ihr als Bestätigung für ihren Selbstwert. Im Laufe der Zeit sucht sie immer wieder nach dieser Anerkennung, weil ihr Mangel an Selbstwertgefühl ständig größer wird. Die Arbeit mit dem Inneren Kind und das Entdecken der eigenen Kraft kann ihr helfen, sich besser zu spüren. Früher oder später wird sie die Erfahrung machen, dass Selbstliebe ein Zeichen von innerer Ausgeglichenheit der Seele ist und nicht von außen bestimmt wird.

„Ich muss schnell und produktiv sein.“

Dieser Mensch fühlt sich dem ständigen Tun ausgeliefert. Dies hat mit der enormen Kraft des 8ers zu tun, aber auch mit dem Bedürfnis, sich zu bestätigen, dass er nicht untätig, sondern produktiv und ständig in Entwicklung ist. Im Laufe der Zeit lernt der 8er, sich zu entspannen und sich mit der Natur des Lebens vertraut zu machen. Es kommt zu einem ständigen Wechsel zwischen aktiven und ruhigen Phasen. Autobiografisches Schreiben würde den 8er-Persönlichkeiten ermöglichen, sich selbst besser zu verstehen und zu spüren.

Selten sind sie dazu bereit, sich von Therapeuten oder anderen Personen von außen helfen zu lassen. Sich Zeit zu nehmen und Jahr für Jahr die eigenen biografischen Erfahrungen niederzuschreiben – wenn auch nur in Stichworten – könnte eine tiefe Reflexion über ihren eigenen Weg einleiten und erkennen lassen, in welchen Mustern sie stecken. Ihre Herausforderung ist, einen Ausgleich zwischen materieller und spiritueller Welt zu finden.

„Ich muss hart arbeiten.“

8er-Persönlichkeiten haben das Gefühl, nur mit harter Arbeit zu erreichen, was sie wollen. Um dieses Muster aufzulösen, sollten sie sich Zeit für sich selbst nehmen. Im Laufe des Lebens entwickeln sie auch Vertrauen zum Leben. Sie lernen, dass es nicht möglich ist, alles aus eigener Kraft zu schaffen. Der beste Weg, dieses Muster aufzulösen, ist, die Atmung bewusst zu erziehen. Auch wenn es am Anfang manchmal schwierig ist, sich fallen zu lassen und den Körper loszulassen, sollte daran gearbeitet werden.

„Ich bin für alles verantwortlich.“

Dieser Glaubenssatz fördert ein sehr hohes Verantwortungsbewusstsein. Der 8er-Mensch neigt normalerweise dazu, für andere Verantwortung zu übernehmen, fühlt sich manchmal aber gerade durch sein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein gefangen.

„Ich werde nicht verstanden.“

Oft hat diese Persönlichkeit den Eindruck, von seinem Umfeld nicht verstanden zu werden. Sie fühlen sich insbesondere innerhalb ihrer sozialen Umgebung fremd und finden sich häufig in der Rolle des Beobachters des Lebens anderer wieder. Dieses Empfinden setzen sie manchmal mit dem Gefühl, sich um andere zu bemühen, gleich.

Diese Personen fühlen sich einerseits von den Menschen in ihrem Umfeld getrennt und von ihnen nicht wahrgenommen. Andererseits empfinden sie sich selbst als diejenigen, die sich um Kontakt bemühen, um wahrgenommen zu werden. Sie brauchen jedenfalls von außen die Bestätigung, dass sie von den Menschen in ihrem Umfeld wertgeschätzt und wahrgenommen werden.

„Ich würde gerne, aber ich kann nicht.“

Des Öfteren befinden sich Menschen mit der Lebenszahl 8 aufgrund ihres niedrigen Selbstwertgefühls in einem Zustand der Lähmung, obwohl sie über eine enorme Kraft verfügen. Wenn Achter zu diesen Zeilen eine Resonanz verspüren, haben sie Visionen und Pläne und eine genaue Vorstellung davon, was und wie sie ihre Ziele gerne erreichen würden. Aber kurz bevor Persönlichkeiten mit diesem Glaubenssatz ihre Vision umsetzen können, passiert etwas, das sie von dem, was sie sich vorgenommen haben, abbringt und regelrecht blockiert. Hin und wieder bringt sie das sogar zur Verzweiflung, weil sie das Gefühl ergreift, mit „ihrem Latein“ am Ende zu sein. Es fällt den 8er-Menschen schwer, Hilfe in Anspruch zu nehmen, da es ihnen Schwierigkeiten bereitet, anderen zu vertrauen.

3 Foto Frau selbstbewusst sitzt auf dem Schreibtisch

Selbstbewusst die Lebenszahl 8 leben

Lernen zu vertrauen.

Die Zahl 8 ist oft misstrauisch und sehr vorsichtig in Beziehungen. Zudem baut sie ihre Beziehungen oft auf der Dynamik des Gebens auf. Somit lernt das Gegenüber sie als starke und hilfsbereite Personen kennen.

Offen die eigenen Bedürfnisse und Meinungen kommunizieren.

Alles alleine schaffen zu müssen und stark sein zu wollen, sind wesentliche Merkmale dieser Persönlichkeit. Um Zweisamkeit leben zu können, ist es für die Acht jedoch wichtig, sich für das Gegenüber zu öffnen. Wenn sie das Gefühl hat, dass sie immer stark sein muss, um geliebt zu werden, oder wenn sie glaubt, dass das Gegenüber doch spüren sollte, wie es ihr geht, und ihre Erwartungen immer wieder enttäuscht werden, sollte diese Lebenszahl in Betracht ziehen, sich selbst zu ändern, um aus der Endlosschleife der Enttäuschungen herauszukommen.

Das Selbstwertgefühl stärken.

Wenn die 8er-Persönlichkeit immer mehr ein inneres Gefühl der Lähmung empfindet und einen einschränkenden inneren Dialog bei sich bemerkt, dann ist es für sie an der Zeit, sich neu zu orientieren, um ihre Selbstwertschätzung zu stärken.

Den Lebensrhythmus anderer Menschen respektieren.

Diese Persönlichkeiten sind aufgrund ihres Optimismus und ihrer ausgeprägten Beobachtungsgabe oft sehr darauf bedacht, andere dabei zu unterstützen und zu motivieren, sich weiterzuentwickeln. Sie sollten sich im Loslassen üben. Solange der Weg ihres Partners nicht auch ihre eigene Freiheit oder Entwicklung beeinträchtigt, sollten sie in der Rolle eines liebevollen und wohlwollenden Beobachters bleiben. Diese Art des Loslassens könnte sogar bewirken, dass ihr Partner und ihre Mitmenschen bewusst einen Schritt in ihre Richtung machen. Beherzigen sollten sie auch, dass sie stellvertretend für ihren Partner keine Entscheidungen treffen können und dass es ein Zeichen der Wertschätzung anderen gegenüber ist, deren Lebensrhythmus zu respektieren.

Lebensaufgaben der Lebenszahl 8

Sie sollten lernen:

  • Den richtigen Stellenwert für Besitz, materielle Sicherheit und inneren Reichtum zu erkennen.
  • Ethische Werte zu finden, die ihr Fühlen, Handeln und Denken in eine konstruktive Richtung lenken.
  • Demut zu verinnerlichen und zu leben.
  • Den Stellenwert von zwischenmenschlichen Beziehungen und Familie zu erkennen.
  • Empathie zu entfalten, um unvoreingenommen auf ihre Mitmenschen einzugehen.
  • Ihre vorhandene Kraft auf eine konstruktive Art und Weise nutzen.
  • Ihre Selbstsabotagemechanismen erkennen, um sie zu bewältigen.


Empfehlungen für die Selbstentfaltung der Lebenszahl 8

  • Zeit in Ruhe und Stille verbringen, um die Beziehung zu sich selbst zu stärken.
  • Bewusst – am besten tagtäglich – die eigene Atmung zu beobachten und zurück zum natürlichen Atemrhythmus finden.
  • Einen liebevollen Zugang zum eigenen Inneren Kind finden, um die eigene Lebensfreude und Spontanität wieder spüren zu können.
  • Biographiearbeit als kreative Tätigkeit wählen, um aus einer positiven Perspektive den eigenen Lebensweg und die eigenen Leistungen zu betrachten und zu würdigen.
  • Regelmäßig darüber nachdenken, was ihnen das Gefühl der Dankbarkeit vermittelt – optimaler Zeitpunkt wäre der Moment kurz vor dem Einschlafen.
  • Sich bewusst entspannen und sich fragen, was will die Stimme des Herzens mitteilen.
  • Auf die eigene innere Stimme hören und vertrauen.
  • Eine empathische wertschätzende Haltung sich selbst gegenüber entwickeln, um die eigenen Gefühle spüren und sie nach außen ehrlich und klar verbalisieren zu können.


Merkmale und Schwingung der Lebenszahl 8

Männlicher Archetypus der Lebenszahl 8
König, Magier, Schamane

Männlicher Schatten-Archetypus der Lebenszahl 8
Tyrann

Weiblicher Archetypus der Lebenszahl 8
Königin

Weiblicher Schatten-Archetypus der Lebenszahl 8
Dunkle Göttin

Tugend der Lebenszahl 8
Kraft / Macht

Seelischer Auftrag der Lebenszahl 8
Der persönlichen Macht den richtigen Stellenwert geben

Affirmation für die Lebenszahl 8
Ich stehe zu mir und meiner Kraft.

Bachblüten Mischung für die Lebenszahl 8
Olive, Oak, Wild Rose, Rock Rose, Willow

Australische Buschblüten für die Lebenszahl 8
Dog Rose, Dog Rose of the Wild Forces, Flannel Flower, Gymea Lily

Edelsteine für die Lebenszahl 8
Tigerauge, schwarzer Turmalin

Farbe für die Lebenszahl 8
Purpurrot / Magenta

Wurzelzahlen

17/8 – Persönliche Stärke und Lebendigkeit

Diese Zahl zeichnet eine starke Persönlichkeit aus, die viel Freiheit braucht, und die gegenüber anderen Menschen, die langsamer sind, oft ungeduldig ist. Im Laufe ihrer Entwicklung zeigt diese Person die Tendenz, sich zurückzuziehen und nach ihrem eigenen Rhythmus zu leben. Diese Eigenschaft macht zwischenmenschliche Beziehungen oft schwierig. In der Auswahl ihrer Freundschaften offenbart sich die Person als überaus anspruchsvoll. Sie ist charismatisch, kraftvoll, teilweise ungeduldig.

Zwei Seelen wohnen in ihrer Brust: Einerseits ist sie spirituell und würde gerne in einem Kloster leben, andererseits zeigt sie großes Interesse für die materielle Welt und ist bestrebt, finanzielle Sicherheit zu erlangen.

Wenn der 17/8-Mensch verletzt wird, zieht er sich zurück, erweckt aber nach außen hin den Eindruck, als wäre alles in Ordnung. Obwohl er innerlich sehr leidet, spricht er nicht gerne über seine seelischen Schmerzen. Für diese Menschen ist es wichtig, Zugang zu den eigenen Gefühlen zu finden, zur Ruhe zu kommen und sich bewusst Zeit für sich zu nehmen. Seine enorme Kraft, seine Intelligenz und seine Herzlichkeit trägt er wie verborgene Schätze in sich.

26/8 – Empathie und Verantwortungsgefühl

Diese Person ist sensibel, hilfsbereit und verantwortungsbewusst. Sie achtet auf ihre Familie, jedoch kaum auf sich selbst. Der 6er bewirkt bei dieser Lebenszahl manchmal Anstrengung, weil der Mensch die Verantwortung für sein Umfeld intensiv wahrnimmt und kaum wagt, sein eigenes Leben zu leben. Im Laufe der Zeit lernt er, Grenzen zu ziehen. Der Zwiespalt zwischen der Wahrnehmung und Verwirklichung eigener Bedürfnisse, und dem Wunsch, anderen zu helfen, begleitet den Werdegang dieser Person durch das ganze Leben.

Es muss ausreichend Zeit für Dinge und Tätigkeiten vorhanden sein, die mit seelischer Leichtigkeit zu tun haben und Freude bereiten. Der 26/8-Mensch neigt dazu, alles sehr ernst zu nehmen und sich von der Arbeit völlig in Anspruch nehmen zu lassen. Deshalb stellt sich für ihn auch im beruflichen Umfeld die Herausforderung, auf sich zu achten und nicht perfekt sein zu wollen. Für diese Zahl ist es wichtig, ein gesundes Selbstwertgefühl zu entfalten und sich selbst mit Wertschätzung zu behandeln.

35/8 – Kreativität und Entschlossenheit

Diese Persönlichkeit zeigt ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Freiheit, Abwechslung und Reisen. Für sie ist essenziell, immer wieder frische Impulse zu bekommen, neue Freunde zu gewinnen und das Gefühl zu verspüren, dass ihr Leben im Fluss und sie selbst voll Leben ist. Sie ist kraftvoll und intelligent und besitzt eine scharfe Beobachtungsgabe. Da sie ausgesprochen empathisch ist, spürt sie, wie es den Mitmenschen geht und was sie brauchen. Sie hat eine zuversichtliche, stärkende Einstellung zum Leben, wenn sie in der Kraft ist. Doch vermag bei dieser Persönlichkeit – wie auch schon bei der Zahl 8 erwähnt – das Gefühl spürbar werden, das eigene Leben nicht leben zu können und eingeschränkt zu sein. Diese Blockade wirkt sich in einer ewigen Suche nach Bestätigung aus. Die Gefühle, machtlos, traurig und blockiert zu sein, können das Leben des 35/8-Menschen stark belasten. Ist diese Empfindung sehr ausgeprägt, geht er in den Widerstand gegen sich selbst und kämpft dagegen an.

Ungeduld und innere, leidenschaftliche, emotionale Impulse sind die Achillesferse dieses Menschen. Alle Empfindungen und Gefühle lebt er äußerst intensiv. Manchmal ist er in diesen inneren emotionalen Stürmen so stark gefangen, dass es ihm nicht möglich ist, seine Kraft zu bündeln und konkrete Schritte zu setzen.

Es wäre wichtig für ihn, mit den eigenen Emotionen und Gefühlen umgehen zu lernen, sie konstruktiv auszudrücken und darauf zu vertrauen, dass für alles der richtige Zeitpunkt kommt.

44/8– Scharfer Geist und Intuition

Diese Zahl tritt sehr selten auf. Solche Personen zeigen eine besonders ausgeprägte mediale Fähigkeit, Empathie und Interesse für Okkultismus, Metaphysik und Spiritualität. Sie sind sehr bodenständig und klar in ihren Fähigkeiten. Schon in ihrer Kindheit beweisen sie viel Gespür. Diese Begabung verstecken sie in den meisten Fällen lange und können erst in einem späteren Alter dazu stehen, nachdem sie ihren Platz im Leben und eine gewisse finanzielle Sicherheit erreicht haben. Sie sind für viele Menschen in ihrem Umfeld Psychologen, Begleiter oder Berater. Sie strahlen eine innere Ruhe aus und gehen respektvoll mit jedem Lebewesen um. Darüber hinaus tragen sie Werte wie Loyalität und Gelassenheit in sich. Eine starke Verbindung zur Erde und Natur gibt diesen Menschen Kraft, den Alltag zu bewältigen und zur Ruhe zu kommen. Im Umgang mit Kindern zeigen sie sich ausgesprochen liebevoll. Sie können sehr gut in sozialen Berufen tätig sein oder als Lehrer, Erzieher oder Körpertherapeut arbeiten. Ab 45 bis 50 Jahren ist bei diesen Menschen das Interesse für Schamanismus und Energetik sehr ausgeprägt.

  • Eliane sagt:

    Thanks 😊👍 … für diese Informationen in deenen ich mich wieder erkenne
    Liebe Grüsse Eliane


  • >